Pressemitteilung: Der Wald als Berater und Coach

By 15. November 2020Allgemein

Ein außergewöhnlicher Waldspaziergang mit erstaunlichen Erkenntnissen zu Strategien und Prozessen in der Natur und mit Impulsen für den eigenen Alltag.

„Die Natur ist ein Reallabor, in dem es täglich um Anpassung, Krisenmanagement, Prozessoptimierung und Innovationsentwicklung geht“. Dr. Stefan Rösler, Experte für Nachhaltigkeit, Ökologie und Biodiversität, beobachtet die Natur seit seiner Kindheit. „Diese natürlichen Prozesse sind übertragbar auf unsere Gesellschaft und sollten Richtschnur für unser eigenes Wirtschaften und Handeln sein,“ so der Förster und Landschaftsökologe. Bei einem Waldspaziergang im Degerlocher Wald am 20. September gab Dr. Rösler sein fundiertes Wissen gerne an viele Interessierte weiter, unter ihnen der Umweltminister von Baden-Württemberg Franz Untersteller.

Millionen von Tier- und Pflanzenarten konkurrieren in der Natur Tag für Tag um ökologische Nischen und Ressourcen. Der permanente Anpassungs- und Konkurrenzdruck hat zu ausgeklügelten Überlebensstrategien und Kooperationsmodellen geführt. Stefan Rösler stellt fest: „Unternehmen, Organisationen und Teams weisen in ihrer Entwicklung erstaunliche Parallelen zu Ökosystemen auf. Es lohnt sich, die Prozesse, Strategien und Erfolgsprinzipien in der Natur genauer anzuschauen.“ Denn in der Natur gibt es für jedes Problem eine Lösung. Bäume, Pflanzen und Pilze praktizieren in beeindruckender Weise Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft, Diversity-Management und strategische Partnerschaften. Ameisen beeindrucken durch ihre Schwarmintelligenz, Eichhörnchen durch ihr Energie- und Ressourcen-Management und Orchideen durch ihr Produkt-Marketing.

Vier Milliarden Jahre Erfahrung aus Wettbewerb und Entwicklung sind Anlass genug, sich die Erfolgsprinzipien der Ökosysteme genauer anzuschauen und unser eigenes Wirtschaften an diesen von Dauerhaftigkeit geprägten Prinzipien auszurichten. „Sowohl im Management als auch für Strategie- und Teamentwicklung können wir vom komplexen Ökosystem Wald lernen,“ erklärt Stefan Rösler. Sein Waldspaziergang wird vielfältige Denkanstöße für den eigenen Alltag mitgeben.

Hintergrundinformationen:

Dr. Stefan Rösler ist Experte für Nachhaltigkeit und Biodiversität. Basis seiner Dienstleistungen sind die 30-jährige Berufserfahrung, fundierte Kenntnisse aus NGOs, Verwaltungen, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien sowie ein hervorragendes Netzwerk im In- und Ausland. Von 1997 – 2007 war Stefan Rösler Vorsitzender des NABU Baden-Württemberg. Mit originellen Kampagnen und Projekten im Bereich des Landschafts- und Naturmarketings profilierte sich Stefan Rösler als Trendsetter für einen “Naturschutz mit den Menschen” und gehört zu den Initiatoren des “Naturerlebnislandes Baden-Württemberg”. Mit seinen Vorschlägen zu Netto-Null-Flächenverbrauch, Nachhaltigkeits-Check, Wärmegesetz, Aktionsplan Biodiversität u.a. hat er der Politik entscheidende Impulse auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung gegeben. Durch sein langjähriges Engagement zur Realisierung nachhaltiger Entwicklung wurde dem Inhaber der Agentur oecoach die Würdigung „Gesicht der Nachhaltigkeit“ verliehen.

Das Haus des Waldes, Teil von Forst Baden-Württemberg, existiert seit über 30 Jahren und ist Motor und Koordinator für die Waldpädagogik in Baden-Württemberg. Als außerschulischer Lernort wird es in der Region Stuttgart von Schulen und Kitas für waldpädagogische Veranstaltungen im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklungen genutzt. Die interaktive Ausstellung StadtWaldWelt zu Wald und Nachhaltigkeit und der barrierefreie Walderlebnisweg SINNESWANDEL stehen allen offen. Mit dem Bildungsangebot Waldpädagogik wird die Qualität der waldpädagogischen Veranstaltungen in ganz Baden-Württemberg weiterentwickelt.

Informationen unter https://hausdeswaldes.forstbw.de